Unsere Projekte

Ergebnisse unserer Aktivitäten

2017
2016
2015
2014
2013
2012
> 2011
2010

2011

Schutzhäuser und Grenzbeobachterinnen

  • Kontrolle von 46 000 Pkws, Lastwagen und Rikschas an der Grenze in Pashupatinagar
  • Aufklärung von 1397 Mädchen über die Gefahren von Versklavung direkt hier an der Grenze
  • Vermittlung von 507 Mädchen ins Schutzhaus Pashupatinagar - 400 Mädchen kehrten nach Hause zurück, 107 blieben zur weiteren Abklärung
  • Medizinische, psychologische und soziale Betreuung dieser Mädchen
  • Erarbeitung der nächsten Schritte für ein selbständiges Leben und Weitervermittlung
  • Rücktransport ins Schutzhaus von 12 Mädchen nach Befreiung aus indischen Bordellen
  • Aufnahme von 21 Mädchen nach häuslicher Gewalt und 3 Mädchen nach Vergewaltigung
  • Vermittlung von etwa 750 Mädchen durch Grenzbeobachterinnen direkt von der Grenze zu Indien in andere Schutzhäuser von MAITI.
  • Möblierung des Aufenthaltsraumes im Schutzhaus Pashupatinagar.

Aufklärungskampagnen

Im Bezirk Pashupatinagar:

  • Aufklärung von 250 Haushalten mit insgesamt 780 Personen durch persönliche Gespräche im Januar und November 2011
  • Information von weiteren 526 Menschen bei einer Dezember-Aktion inklusive Verteilung von Info-Materialien
  • Aufbau von Hilfsnetzwerken mit 59 Frauen aus verschiedenen Dörfern für mehr Schutz und weniger Diskriminierung alleinstehender Frauen
  • Informationsveranstaltung für 115 heranwachsende Mädchen zu Gefahren von Versklavung und Hilfsmöglichkeiten
  • Info-Veranstaltung für 99 Teepflückerinnen
  • Schulung von 70 Polizisten und Zöllnern
  • Aufklärung von 31 Hoteleigentümern und Fahrern, die oft mit verkauften Mädchen zusammen treffen, ohne es wahrzunehmen und zu reagieren.
  • Organisation eines Netzwerktreffens am internationalen Frauentag mit 40 Teilnehmerinnen
  • Mehrtägige Trainings von insgesamt 62 jungen Frauen, um sie zu befähigen, in den geschaffenen Hilfsnetzwerken konstruktiv zu wirken.
  • Infoveranstaltung mit 50 Multiplikatoren
  • Info-Woche zum Thema „Gleicher Zugang von Mädchen zur Bildung“ mit Beteiligung von 500 Personen.
  • Am jährlichen „Tag gegen Menschenhandel“ fand im Bezirk Pashupatinagar eine Demonstration für Menschenrechte mit insgesamt etwa 450 Personen unter Beteiligung von Schulen, verschiedenen Organisationen und Clubs statt. In Zusammenhang mit diesem Tag veranstaltete MAITI in verschiedenen Orten des Bezirks Info-Wochen zu Menschenhandel und Gewalt gegen Frauen und erreichte insgesamt 1800 Personen.

Im Bezirk Bhairahawa:

  • Aufklärung von 50 Haushalten in persönlichen Gesprächen
  • Information von 90 Jugendlichen in einer Kleinstadt
  • Erreichung von 7 500 Menschen in Butwal und 300 Menschen in Sunauli durch Demonstrationen, Großveranstaltungen, Straßentheater, Info-Stände auf Märkten etc.

Reha-Einrichtung Itahari

  • Teilnahme von 18 Mädchen an beruflichen Trainings von jeweils 6 Monaten Dauer.